Audiometrie -Was ist das?

 

AUDIOMETRIE ist eine Untersuchung der Hörfähigkeit.

 Meistens in Verbindung mit der PANOPTHOLOGISCHEN Untersuchung. Diese misst die Sehfähigkeit der Augen.

Bis vor kurzem wurden diese Untersuchungen noch belächelt .Nur wenige Züchter waren damals bereit diese Untersuchung bei ihren Zuchttieren durchführen zu lassen, heute ist es Standard und wird eigentlich von allen seriösen Zuchtverbänden verlangt.

Die Audiometrie wird , so war es zumindest bei uns, in Narkose durchgeführt. Das Tier wird dabei nur leicht betäubt um eine exakte Messung im Ruhezustand zu erhalten. Hinter jedes Ohr wird dazu eine kleine Messnadel eingeführt . Eine dritte kommt in die mittlere Schädelpartie. Das ganze sieht für einen Laien schlimmer aus als es eigentlich ist. Am Schluß wird in jedes Ohr ein kleiner Kopfhörer gesteckt. Der Tierarzt kann nun das Messgerät einschalten, welches die Geräuschimpulse an das Tier weiterleitet. Die Sonden hinter den Ohren messen nun die akustischen Reize des Gehöres bzw. die Hörfrequenz.

Dies alles wird über die dritte Sonde in der Stirn in Gehirnströmen aufgezeichnet. Das Ganze ergibt am Ende ein Bild aus Kurven. Da immer erst nur ein Ohr gemessen wird kann man so auch erkennen, auf welchem Ohr sich evtl. eine Hörschädigung oder Taubheit befindet.

Die ganze Untersuchung dauert ca. 20 Minuten. 

Wir lassen die Tiere frühestens mit der 13 Lebenswoche audiometrisch testen, da sich die Gehörgänge der Katzen erst ganz geöffnet haben müssen und man somit auch erst genaue Messungen erhält.

     

Willowplace Morning Glory of AdMontem

Bilderquelle : Cattery Admonten

Bilder einer Audiometrieuntersuchung von 1996